Maler Gipser

Geschichte

Aus den langjährigen Erfahrungen des Handspritzwerks bei Mordasini Maler Gipser AG und den technologischen Entwicklungen im Bereich der Robotik, entstand die Geschäftsidee für ein vollautomatisiertes Spritzwerk. 2011 wurde die Schwesterfirma Mordasini Spritzwerk AG gegründet.  

Langjährige Erfahrung im Spritzwerk

Seit Jahren zählt die Firma Mordasini die Beschichtung von Türen, Fenstern und weiteren Objekten in ihrem Handspritzwerk an der Wiesenstrasse zu ihrem Angebot. Dank der grossen Erfahrung und der steigenden Nachrage auf Kundenseite, wuchs das Auftragsvolumen des Handspritzwerks stetig an. Grössere Volumen konnten in den Räumlichkeiten an der Wiesenstrasse zunehmend nur noch unter erschwerten Bedingungen bearbeitet werden.

Die neuesten technologischen Entwicklungen im Bereich der Robotik und  Erfahrungen im Ausland zeigten, dass gerade Holzgegenstände auch automatisch behandelt werden können. Die Idee eines vollautomatisierten Spritzwerkes konkretisierte sich zusehends.

2011: Gründung der Mordasini Spritzwerk AG
Im Jahr 2011 wurde die Schwesterfirma Mordasini Spritzwerk AG gegründet. Seit der Eröffnung des Spritzwerkes werden die Aufträge wie folgt bearbeitet:

Neue Produktionsstätte an der Wylerringstrasse 69: Bearbeitung von Holzgegenständen wie Fenster und Türen mit grossen Stückvolumen.  

Handspritzwerk an der Wiesenstrasse 70: Bearbeitung von kleineren und mittelgrossen Aufträgen. Behandlung von Untergründen aus Kunststoff, Metall, Glas und Holz.

2015: Ausbau auf einen 2-Schicht Betrieb
Die Abläufe und Produktionsschritte können laufend optimiert und das Spritzresultat verbessert werden. Die steigende Nachfrage erlaubt es, die Produktion neu in zwei Schichten laufen zu lassen.

2017: Angebot Transportservice
Für die Mordasini Spritzwerk AG wird ein eigener Transporter angeschafft. Neu wird auch ein Transportservice zum Abholen der zu bearbeitenden Objekte in der Produktion und die anschliessende Auslieferung an eine Baustelle oder Wunschadresse angeboten.